Meru Nationalpark

Der Meru Nationalpark liegt nordöstlich des Mt. Kenya. Bekannt wurde der Park durch die BBC-Dokumentation "Das Genesis-Projekt", die über den Wiederaufbau des Nationalpark berichtet. Heute zählt der Meru Nationalpark zu den artenreichsten Wildreservaten Kenias.

Der Park ist die Heimat von Löwen und Leoparden. Daneben sind aber auch Elefanten, Büffel, Giraffen-Gazellen (Gerenuk), sowie Oryx- und Kuhantilopen anzutreffen. Außerdem kann man Grevy Zebras, Netzgiraffen und den somalischen Strauß sehen. In den zahlreichen Flüssen sind Flusspferde und Krokodile beheimatet.

Meru

Der Park umfasst eine Fläche von ca. 870 km². Im Südosten bildet der Tana-River - Kenias grösster Fluss - die Parkgrenze. In dieser Gegend setzte die berühmte Zoologin und Autorin Joy Adamson zusammen mit ihrem Mann George die Löwin Elsa aus, deren Geschichte in dem Buch “Frei geboren” erzählt wird. Der Bestseller wurde unter dem Titel “Born Free” im Jahr 1966 verfilmt.

weiter...