Amboseli Nationalpark

Der Amboseli National Park liegt nordwestlich vom Kilimanjaro, direkt an der Grenze zu Tansania. Amboseli wurde 1968 zum Tierreservat und 1974 zum National Park erklärt. Der Park bedeckt 392 km² und ist ein Teil des 3.000 km² großen Amboseli Ökosystems. Während der Trockzeit bieten er vielen Großwildarten (darunter den „Big Five“: Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel und Nashörner) eine Heimat. Das macht Amboseli zu einem beliebten Touristenziel.
Der National Park umfasst fünf Landschaftsarten (offene Savanne, Akazienwald, felsiges Dornenbuschland, Sümpfe und Marschland) Der große Amboseli See (Lake Amboseli) bedeckt rund ein drittel der Parkfläche, ist aber nur saisonal ganz mit Wasser gefüllt.
Vom Amboseli National Park hat man direkte Sicht auf den größten Berg Afrikas, den Kilimanjaro (5.895 m). Der Berg selbst befindet sich in Tansania, bestimmt aber das Wetter, speziell die Regentage des kenianischen National Parks zu seinen Füßen. Der Park verfügt über ein sehr dichtes Netz unbefestigter Straßen.

Tierwelt:
Elefant, Gepard, Gerenuk (Giraffengazelle), Gnus, Hyäne, Leopard, Löffelhund, Massaigiraffe, Nilpferd, Schakal, Wildbüffel, Zebra, diverse Gazellenarten und andere... Vogelarten: über 400 darunter Pelikan, Kronenkranich

Amboseli

weiter...