Nairobi

Nairobi ist die Hauptstadt von Kenia. Gegründet im Jahr 1899, löste Nairobi 1905 Mombasa als Hauptstadt des britischen Protektorats Ostafrika (1920 bis 1963 als Kolonie Kenya bezeichnet) ab. Die Stadt liegt am Athi River im Süden des Landes und liegt 1661m über dem Meeresspiegel.

Nairobi ist die größte Stadt in Ostafrika, geschätzt zwischen 3 und 4 Millionen Einwohner, wobei ca. 2.400.000 innerhalb von 684 km ² leben. Seit seiner Gründung als ein Bahnlager im Jahr 1899 ist Nairobi gewachsen und eine der größten Städte in Afrika geworden.
Nairobi ist jetzt eine der wichtigsten Städte in Afrika politisch und wirtschaftlich. Als Sitz von vielen Gesellschaften und Organisationen ist Nairobi als Mittelpunkt für Wirtschaft und Kultur zu betrachten. So sind viele UN Organisationen in Nairobi beheimatet.

Das Gebiet um Nairobi war ein im Grunde genommen unbewohnter Sumpf, bis im Jahr 1899 ein Versorgungslager der Uganda Eisenbahn gebaut wurde, das bald das Hauptquartier der Eisenbahn wurde. Die Stadt wurde nach einem Wasserloch benannt, das in Maasai als Ewaso Nyirobi bekannt ist und "kühles Wasser" bedeutet. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts nach dem Ausbruch einer Plage und einer Feuersbrunst wieder aufgebaut. Der Ort wurde aufgrund seiner Höhe gewählt. Bei einer Meereshöhe von 1661 Metern sind auf Grund der Temperaturen die Malariastechmücken nicht überlebensfähig. In letzten Jahren jedoch bringt die globale Erwärmung Malaria auch nach Nairobi.

Nachdem die Stadt im Jahr 1905 die Hauptstadt des britischen Protektorats wurde, wuchs sie enorm um Verwaltung und den Tourismus herum, der anfangs aus Großwildjagd bestand. Als die britischen Kolonialisten begannen, die Region zu erkunden, wurde Nairobi ihre Hauptanlaufstelle. Dies veranlasste die Kolonialregierung, mehrere großartige Hotels zu bauen. Die Besitzer waren zumeist britische Wildjäger.Nairobi1907

Nairobi wuchs unter der britischen Herrschaft, und viele Briten ließen sich in den Vororten der Stadt nieder. Dadurch wurde den Maasai im Süden immer mehr Land weggenommen. Sie und auch die Kikuyu forderten, dass das Land an sie zurückgegeben wurde.
Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs entwickelte sich dieser Konflikt zur Mau Mau Rebellion. Jomo Kenyatta, Kenias zukünftiger Präsident wurde wegen seiner Beteiligung eingesperrt, obwohl es keine Beweise waren, die ihn mit der Rebellion verbanden. Der von den Einwohnern auf den Briten ausgeübte Druck führte zur kenianischen Unabhängigkeit im Jahr 1963 mit Nairobi als die Hauptstadt der neuen Republik.
Nach der Unabhängigkeit wuchs Nairobi rasch, und dieses Wachstum übte Druck auf die Infrastruktur der Stadt aus. Stromausfälle und Wasserknappheit waren die Folge, obwohl in den letzten Jahren durch bessere Stadtplanung versucht wird, diese Probleme in den Griff zu bekommen.
Die US-Botschaft in Nairobi wurde im August 1998 von Al-Qaida bombardiert und über 200 Zivilisten wurden getötet.

Top Angebote 468x60 Banner

Gesellschaft und Kultur

Nairobi ist eine kosmopolitische und multikulturelle Stadt. Seit seiner Gründung hat Nairobi eine starke britische Prägung und trägt ein anhaltendes Erbe der Kolonialherrschaft. Dies ist durch die große Zahl von englisch benannten Vororten wie Hurlingham und Parklands zu sehen. Mitte des 20. Jahrhunderts ließen sich viele Ausländer aus anderen britischen Kolonien, in erster Linie Indien und Pakistan, in Nairobi nieder. Die Mehrheit dieser Immigranten war Arbeiter, die geholt wurden, um die Kampala-Mombasa Eisenbahn zu bauen, und sich nach der Fertigstellung in Nairobi niederließen. Es gibt auch eine große Gruppe Einwanderer aus Somalia und dem Sudan. Nairobi hat auch die Namen: "der grünen Stadt in der Sonne" und "Safarihauptstadt der Welt".Nairobi 2005
Nairobi liegt zwischen den Städten Kampala und Mombasa. Da Nairobi an das Rift Valley angrenzt, treten gelegentlich kleinere Erdbeben und Erdstöße auf. Die Ngong Hills, die sich im Westen der Stadt befinden, sind das auffälligste geographische Merkmal Nairobis. Der Mount Kenya liegt nördlich von Nairobi, und der Kilimanjaro ist im Südosten. Beide Berge sind an einem klaren Tag von Nairobi aus zu sehen.
Nairobis westliche Vororte erstrecken sich vom “Kenyatta National Hospital” im Süden bis zu den „UN Headquarters“ im Norden über eine Entfernung von 20 km.