Reise und Verkehr

Anreise per Flugzeug

Von Deutschland verkehren das ganze Jahr über von allen grossen Flughäfen aus Linien- und Charterflüge mit Condor, Emirates, KLM und British Airways zum Teil mehrmals täglich nach Mombasa und Nairobi.
Die Anschlussflüge von Nairobi nach Mombasa oder Malindi erfolgen dann mit Kenya Airways.
Charterflüge sind sowohl separat als auch im Rahmen einer Pauschalreise über das Reisebüro oder im Internet buchbar.

Hier einige Beispiele:

Für Sparfüchse: Die Spar-Tipps bei Bucher Last Minute

Für die Mitnahme von Sondergepäck wie Fahrräder, Surfbretter oder sonstige Sportgeräte erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer entsprechenden Fluggesellschaft nach den jeweiligen Konditionen. Durchschnittliche Flugzeiten: Frankfurt – Mombasa: 8 Std; Frankfurt – Nairobi: 8 Std; Zürich – Nairobi: 8 Std.

Wenn Sie den Flug über ein Pauschalarrangement gebucht haben, ist für Ihren Transfer zum Hotel in der Regel gesorgt, wenn Sie allerdings individuell geflogen sind, können Sie mit dem Bus oder einem Taxi zu ihrer Unterkunft fahren. Vereinbaren Sie bei einer Taxi-Fahrt vorher nochmals den festgelegten Fahrpreis um spätere Missverständnisse zu vermeiden.

Internationale Flughäfen in Kenia:
Nairobi (NBO) (Jomo Kenyatta International) liegt 13 km südöstlich der Stadt. Ein Flughafenbus fährt alle 30 Min. (Fahrzeit 40 Min.), der Stadtbus der Linie 34 alle 20 Min. zur Innenstadt (06.30-20.00 Uhr). Ein Taxistand ist ebenfalls vorhanden, Preise sollten im voraus ausgehandelt werden. Duty-free-Shop, Banken/Wechselstuben (24 Std. geöffnet), Post (Mo-Sa 08.00-17.00 Uhr), Hotelreservierung (24 Std. geöffnet), Tourist-Information, Mietwagenschalter, Restaurants, Bars.
Mombasa (MBA) (Moi International) liegt 13 km westlich der Stadt. Kenya Airways betreibt einen regelmäßigen Busdienst zu ihrer Buchungsstelle in der Innenstadt (Fahrzeit 20 Min.). Taxistand (Preise sollten im voraus ausgehandelt werden), Duty-free-Shop, Bank, Post, Mietwagenschalter (Avis, Accross Africa Safaris, Europcar, Glory, Hertz). Hotel-Reservierungsschalter, Tourist-Information, Restaurants, Bars.

Tiere

Wer Haustiere, wie beispielsweise Hunde oder Katzen, nach Kenia mitnehmen möchte, benötigt für diese ein auf englisch ausgefertigtes amtstierärztliches Gesundheitszeugnis, dass nicht älter als 10 Tage sein darf und einen internationalen Impfpass mit gültiger Bescheinigung. Man sollte sich aber gut überlegen ein Haustier mit nach Kenia zu nehmen.

Auskünfte

Für Pauschalreisende gibt es in jedem Hotel einen Reiseführer, der die meisten Fragen beantworten kann. Weitere Auskünfte erteilt gerne das Kenya Tourist Board unter Telefon +49 2104 - 83 29 19, Fax +49 2104 - 91 26 73 oder E-mail kenia@travelmarketing.de.

Reisen mit Behinderung

Immer mehr Hotels, Restaurants, etc. werden auch in Mombasa behindertengerecht gestaltet, nachdem es in den letzten Jahren kaum behindertengerechte Einrichtungen in Kenia gab.
Der neue Flughafen von Mombasa ist mit Rampen und Aufzug rollstuhlgerecht. Neue Hotelanlagen, Restaurants und Geschäfte bauen auch entsprechende Rampen und Toilettenanlagen. Kenianer sind nicht nur sehr gastfreundlich, sondern auch hilfsbereit und werden Sie bei der Überwindung von eventuellen Hindernissen bestmöglich unterstützen. Deshalb sollte vor Antritt der Reise eine sorgfältige Planung erfolgen, Hinweise auf behindertengerechte Unterkünfte, ebenso wie auch der Reiseratgeber "Handicapped-Reisen Ausland" vom Fremdenverkehrsmarketing in Bonn. Weitere Tipps gibt es beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., der Bundesarbeitsgemeinschaft der Clubs Behinderter und dem FMG-Verlag. Viele namhafte Reiseveranstalter vermitteln geschulte Reisehelfer und leisten Hilfestellung bei Individualreisen.

Reisen mit Kindern

Kinder sind bei den Kenianern sehr beliebt und praktisch überall hochwillkommen, so ist auch Kenia ideal für Familien, da die Afrikaner sehr kinderlieb und lärmunempfindlich sind. In den meisten grossen Ferienhotels gibt es auch Babysitterdienste mit kompetentem Personal und Kinderbetreuung mit entsprechendem Programm, vielfach sind auch Einrichtungen für Kinder, wie beispielsweise spezielle Kinderclubs vorhanden. Erkundigen Sie sich am besten vorab in ihrem Reisebüro oder auf den Internetseiten der Hotels.

Am beliebtesten sind nicht nur bei Erwachsenen, sondern natürlich auch bei Kindern, selbstverständlich die unzähligen Sandstrände in Kenia. Die meisten Strände an der Nord- und Südküste sind flach und somit besonders für Kinder geeignet. Neben Sandburgen bauen, Plantschen und Baden, gibt es auch an fast allen Stränden bei ruhiger See die Möglichkeit zum Boot fahren. Kleine Mahlzeiten, Eis und Getränke sind in den Strandcafés und natürlich ebenfalls überall in den auch sonntags geöffneten, kleinen Supermärkten zu bekommen.

Besonders Kinder sollten am Tage sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen, am besten Wasser oder frische Fruchtsäfte.

Man sollte jedoch bedenken, dass es in der Nähe des Äquators sehr heiss wird und die empfindliche Kinderhaut der ungewohnten intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, besonders zwischen 11 und 17 Uhr. An einen schattigen Platz unter dem Sonnenschirm oder unter Palmen und an wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor sollte unbedingt gedacht werden und der Badeurlaub wird ein unbeschwertes Vergnügen für die Kleinen.

Wenn Sie abends mit Kindern in einem Restaurant essen gehen, sind sie dort auch herzlich willkommen und werden besonders freundlich bedient. Unter Umständen werden sie auch gleich mit in die Küche genommen und der ganzen Familie des Besitzers präsentiert. Trotz Sprachschwierigkeiten freunden sich die Kleinen schnell mit den Kindern des Hauses an und Sie werden bald wie alte Freunde behandelt.

Kenianische Kinder werden wie kleine Erwachsene geachtet, bekommen die gleichen Mahlzeiten und sind am Abend auch oft genauso lange auf wie ihre Eltern, da sie meistens während der Mittagszeit schlafen.

Glossar->