Essen & Trinken

In Mombasa macht sich traditionell der Einfluss unterschiedlicher Kulturen bemerkbar. Hier hat man die Wahl zwischen orientalisch-asiatischen, indischen, afrikanischen und europäischen Speisen. Dank dieser unterschiedlichen Kulturen entwickelte sich das Essen in Kenia als sehr abwechslungsreich und vielfältig.

 

Essen

Traditionelle Küche

An die traditionelle Küche Kenias muss sich der Europäer meistens erst gewöhnen. In Kenia gibt es eine Vielzahl an Gemüse und Früchten. Das Fleisch wird in Kenia direkt nach dem Schlachten verwertet. Somit ist das Fleisch oftmals zäh. Zum traditionellen Essen gehört ein gekochter Maisbrei, der sich Ugali nennt. Dieser Brei wird sehr oft als Beilage gegessen. Weitere Beilagen sind Reis, Kochbananen und Süßkartoffeln.

Nyama Choma ist gegrilltes Fleisch (meist Rind oder Ziege) und überall in Kenia zu finden. Als Beilage zu Fleisch gib es oft "Sukuma Wiki", eine kohlartige, grüne Gemüseart. Githeri ist ein sättigender Mix aus gekochtem Mais und Bohnen, typisch für die Kikuyu. Mukimo ist die gestampfte Version von Githeri, ein Maisbrei mit Bohnen und Kochbananen oder Kartoffeln.

Wali ist der typische mit Kokusnussmilch gekochte  Reis an der Küste. Irio ist ein Eintopf aus Erbsen, Kürbis, Spinat, Bohnen und Kartoffeln. Samosas sind mit Gemüse und Fleisch gefüllte Teigtaschen. Mandazi sind frittierte Krapfen ohne Füllung.

 

Restaurants

Restaurants mit Spezialitäten aus der ganzen Welt gibt es in Mombasa. Die Palette reicht von "Köchen" am Straßenrand über Imbissbuden bis zu den feinsten und teuersten Top Restaurants. Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es reichlich Auswahl. Köstlich sind an der Küste vor allem Meerestiere jeder Art, frisch aus dem Indischen Ozean. Krebse (crabs), Hummer (lobster) und Scampi (prawns), außerdem gegrillter Thunfisch oder geräucherter Sailfish. Aus dem Lake Turkana und dem Victoriasee kommen Nilbarsche und Tilapia. Aber auch die Liebhaber saftiger Steaks kommen nicht zu kurz.

In den Hotels bietet man üblicherweise zum Frühstück Büfetts mit frischen Säften, Tropenfrüchten wie Ananas, Mangos und Papayas, mit Cornflakes, Eierspeisen und Toast. Mittags gibt es eine Auswahl an Salaten, kalten und warmen Speisen und Desserts. Das Abendessen besteht meist aus einem mehrgängigen Menü.

 

Essen

Getränke

Überall in Kenia findet man Kühltruhen mit eisgekühlten "Sodas" (so werden die Softgetränke in Kenia genannt). Das Nationalgetränk ist Chai (Tee), der fertig gemischt mit Milch serviert wird aber auch der kenianische Kahawa (Kaffee) ist nicht zu verachten. Die beliebteste einheimische Biermarke heißt Tusker. Darüber hinaus gibt es noch das White Cap und das Premium. Die Qualität dieser im Lande gebrauten Biere kann sich durchaus mit der europäischen Biere messen. Uki ist ein traditionelles Bier, das mit Honig gebraut wird. Nicht unbedingt empfehlenswert ist selbst gebrannter Schnaps, der Chang'aa.

Trinkwasser sollte nur in Flaschen gekauft werden. Das Wasser aus dem Wasserhahn ist nicht zu trinken. In jedem Hotelzimmer werden zum Abend frische Wasserfläschen für die Gäste bereitgestellt.

Glossar->